Telefon: 0 56 01 - 9 79 80

Kasseler Bombennacht: Ein Zeitzeuge berichtet

Kasseler Bombennacht: Ein Zeitzeuge berichtet

Kasseler Bombennacht: Ein Zeitzeuge berichtet

Schüler der Jahrgänge neun und zehn gemeinsam mit Winfried Jacob

Am 22.10.2018 fand in der Aula der EKS ein Vortrag über die „Kasseler Bombennacht“ statt. Hierzu wurden alle Neunt- und Zehntklässler eingeladen, da sie im Rahmen des Gesellschaftslehreunterrichts zum einen Vorkenntnisse haben und zum anderen eine lebendige Vermittlung von historischem Wissen angeboten bekamen.
Horst Seidenfaden, Kasseler Journalist und Schriftsteller, zeigte den interessierten Zuhörern zunächst über eine Powerpoint-Präsentation Fotos und seltenes bewegtes Bildmaterial über Kassel, wie es sich vor den Bombenangriffen präsentierte. Im Anschluss wurden die Bilder vom zerstörten und dem früheren Kassel gegenübergestellt. So wurde das Zerstörungsausmaß des Bombenangriffes jenes Tages deutlich. Sehr anschaulich waren die Bilder von Orten, die zwar von der Lage her bekannt sind, sich seitdem aber völlig anders zeigen.
Außerdem konnte für diesen Tag Winfried Jacob (92) als Zeitzeuge gewonnen werden, was für die EKS eine besondere Ehre darstellte. Nach Horst Seidenfadens Präsentation schilderte Winfried Jakob seine Eindrücke vom 22.10.1943. Er ließ die Schülerinnen und Schüler in seiner lebendigen Erzählweise an seinen Erinnerungen teilhaben, die unter anderem davon berichteten, wie er als junger Mann als Flakhelfer eingesetzt war, oder von seiner Zeit in der Kriegsgefangenschaft. Im Anschluss hatten die Jugendlichen die Möglichkeit, Winfried Jakob Fragen zu stellen, die alle sehr ausführlich beantwortet wurden.
Auch interessierte Lehrer konnten dem Vortrag von Horst Seidenfaden und den Ausführungen von Winfried Jacob beiwohnen.
Am Ende der Veranstaltung wurde in einem Moment der Stille an die Opfer gedacht, die in der „Kasseler Bombennacht“ ums Leben kamen.
Neben der Vortragsreihe entstand auch eine kleine Bild- und Textausstellung, welche durch die Kasseler Sparkasse mit unterstützt wurde. In Absprache mit Horst Seidenfaden und der Kasseler Sparkasse wurde diese an den Stellwänden der oberen Etage der EKS installiert und bot somit ein zusätzliches Informationsangebot für die Schülerinnen und Schüler.