Telefon: 0 56 01 - 9 79 80

Vorlesewoche an der EKS

Vorlesewoche an der EKS

Bürgermeister Michael Plätzer mit Schülerinnen und Schülern aus dem Jahrgang 5 in der Oase

„Die Kinder lesen nicht mehr“, immer wieder hört man diese Klage. „Das Lesen wird man nicht durch Weltuntergangsgerede retten, sondern indem man es groß macht und besonders.“ So heißt es in der Zeitschrift „DIE ZEIT“ vom 16.11.2017.
In der Woche des bundesweiten Vorlesetages versuchte die EKS das Lesen groß zu machen. Die Bürgermeister von Baunatal und Schauenburg, Lehrer und Lehrerinnen der EKS und auch Schülerinnen des Jahrgangs 9 beteiligten sich als Vorleser, um ihre Zuhörer in die Welt der Bücher einzuführen.
Bürgermeister Manfred Schaub las für die Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 9 aus dem Buch von Martin Doerry „Mein verwundetes Herz“ über die Lebensgeschichte der jüdischen Ärztin Lilli Jahn, die in Auschwitz ermordet wurde. Der Baunataler rief die jungen Zuhörer auf, Widerstand gegen Ausgrenzung und rassistische Tendenzen zu leisten.
Der Schauenburger Bürgermeister Michael Plätzer las aus dem Buch von Jean Giono „Der Mann, der Bäume pflanzte“. Er brachte den Schülerinnen und Schülern aus dem Jahrgang 5 die besondere Tat des Elzéard Bouffier nahe, der in einer einsamen, verlassenen Gegend Eichen pflanzte und so der Landschaft zu neuer Blüte und Leben verhalf.
Schulleiter Jörg Hapke las Fünftklässlern aus dem Buch von Rüdiger Bertram „Norden ist, wo oben ist“ vor und Markus Zosel präsentierte in einem offenen Angebot in der Pause selbst geschriebene Gedichte sowie einen Text aus seinem Buch „Aquapolis“.
Marianne Hartung führte mit der Geschichte „Die Prinzessin und die Blume“ in die Welt der Märchen. Die Religionslehrerin, die die Vorlesewoche organisiert hatte, betonte, dass das Vorlesen gegenüber dem Selberlesen eine ganz wichtige Besonderheit hat: „Jemand nimmt sich Zeit für Euch!“
Die Schülerinnen und Schüler zeigten sich sehr interessiert und stellten den Vorlesern viele Fragen, die alle sehr ausführlich und freundlich beantwortet wurden.
Allen Vorlesern sei ein herzliches Danke gesagt für ihre Zeit, die sie den Schülerinnen und Schülern schenkten.
Ein großes Dankeschön an die Schülerinnen Anna-Lena E. und Vivien G. (Jg. 9), die im offenen Pausenangebot in der Oase fünf Bücher vorstellten und die Gäste dann abstimmen ließen, aus welchen Büchern gelesen werden sollte. Gewählt wurden „Lionboy“ von Zizon Corder und „Gefahr im Fitness-Studio“ aus der Reihe „Die drei !!!“ von Maja von Vogel.