Neuer Schulleiter an der Erich Kästner Schule

Jörg Hapke

Schulleiter Jörg Hapke zusammen mit Schulamtsdirektor Erhard Zammert in der Aula der EKS

Nachdem Dieter Ernst vor den Sommerferien im Rahmen einer Verabschiedungsfeier aus seinem langjährigen Schuldienst entlassen wurde, gibt es nun ein neues Gesicht im Schulleiterbüro. Jörg Hapke wurde am letzten Montag von Schulamtsdirektor Erhard Zammert offiziell in sein Amt als neuer Direktor der Erich Kästner Schule eingeführt. Die Amtseinführung fand in der Aula der EKS statt. Jörg Hapke (54) stellte sich dem Kollegium vor und erläuterte interessante Eckdaten aus seinem bisherigen beruflichen Werdegang. Nach erfolgreichem Bestehen seines Abiturs in Hildesheim / Niedersachsen kam er nach Hessen, um dort an der Universität Kassel das Lehramt für Gymnasien mit den Fächern Sport und Gesellschaftslehre zu studieren. Im Anschluss an das erste Staatsexamen begann Hapke sein Referendariat am Gustav-Stresemann-Gymnasium in Bad Wildungen. Nach erfolgreichem Bestehen des zweiten Staatsexamens fand er zunächst keine feste Anstellung im Schuldienst. Zur Überbrückung arbeitete als Jugendpfleger und Sozialarbeiter, als Sozialpädagoge sowie in der Erwachsenenbildung.
Schließlich fand er den Weg zurück in die Schule. Dieser begann im Bathildisheim, wo er als Lehrer an einer Schule für Körper- und Sprachbehinderte Menschen arbeitete. Diese Arbeit spornte ihn dazu an, parallel das Lehramt für Sonderschulpädagogik mit Schwerpunkt Lernhilfe an der Philipps-Universität in Marburg zu studieren. Nach bestandenem Staatsexamen erfolgte die Einstellung in den hessischen Staatsdienst als Sonderschullehrer an der Brüder-Grimm-Schule (Förderschule für Lernhilfe) in Hofgeismar. Später übernahm Jörg Hapke die Stufenleitung und arbeitete parallel dazu als Fachberater beim Staatlichen Schulamt in Kassel.
Seine weitere schulische Karriere führte er in allgemeinbildenden Schulen fort. Von der Söhre-Schule in Lohfelden wechselte er zur IGS Kaufungen, wo er die Stufenleitung der Jahrgänge 5-7 übernahm. Im Anschluss daran war er an der Wilhelm-Leuschner-Schule in Niestetal als stellvertretender Schulleiter tätig. Danach übernahm er das Amt des Schulleiters an der Joseph-von-Eichendorff-Schule in Kassel.
Jörg Hapke bringt reichlich Schulleitungserfahrung mit. Er freut sich sehr auf die Zusammenarbeit mit Schülern, Eltern und Kollegium der Erich Kästner Schule. Herr Hapke ist ein absoluter Verfechter der Integrierten Gesamtschule. Ihm ist wichtig, dass kein Schüler zurückgelassen wird, das Stärken gestärkt, individuelle Lernvoraussetzungen diagnostiziert, Lernentwicklungen dokumentiert und dementsprechend Schüler und Eltern beraten werden.