Ergebnisse der Buddy Fortbildung des Schuljahres 2013/14

Am 2. September 2013 fand eine ganztägige Fortbildung der Buddys aus den 9. und 10. Klassen der EKS im Stadtteilzentrum Baunsberg statt. Die Buddy-AG-Leiterinnen Frau Kartschall und Frau Schäfer sowie die Schulsozialarbeiterin Frau Gruber führten durch diesen Tag. Wesentliche Ergebnisse des Tages sind hier zusammengefasst dargestellt.

Ankommen und Einstiegsmethode

Als Einstieg in den Schulungstag wurde in die Runde gefragt, welche Wünsche und Erwartungen sowie welche Befürchtungen oder Ängste jeder Buddy an diesen Tag hat. Die Ergebnisse wurden auf einer Flipchart gesammelt und sind hier aufgelistet nachzulesen.

Wünsche und Erwartungen an den Tag heute

  • Eingehen auf Konflikte und Probleme
  • Den neuen Buddys Tipps geben können
  • Umgang mit den “Kleinen” lernen
  • Fehlerquellen abbauen
  • Von “alten” Buddys lernen
  • Buddy Pausengestaltung!!! Sowohl inhaltlich als auch Organisation der Kontakte
  • Angebote kennen lernen und praktische Tipps erhalten
  • Gute Zusammenarbeit (neue und alte Buddys)
  • Rolle des Streitschlichters kennen lernen
  • Respekt verschaffen
  • Rollenfindung Buddy und Grenzen?!
  • Alles verstehen, was hier erklärt wird
  • Viele Fragen

Ängste und Befürchtungen für den heutigen Tag

  • Langweilig?!?
  • Von den Kids keinen Respekt zu erhalten

Partnerinterview – Ergebnisse wichtiger Aspekte

Hier sind die für die Arbeit der Buddys wesentlichsten Ergebnisse des Partnerinterviews aufgeführt, die im Plenum vorgetragen wurden.

Warum bist du Buddy? Fähigkeiten als Buddy? Angebote als Buddy?
Kindern helfen Sportlich AG’s anbieten
Mit Kindern arbeiten Nett und freundlich Wohlfühlatmosphäre für Kids schaffen
Pluspunkt für die Bewerbung Einfühlsam Respektvollen Umgang beibringen
Soziale Berufswahl Gute/r Zuhörer/in Zw. Schülern vermitteln
Eigenes Sozialverhalten erweitern Streits schlichten Hilfsbereit Spaß und Freude haben Schöne Pausengestaltung
Kleine Kinder sind “süß” Kinder mögen Handball, Fußball spielen, Schwimmen, Basketball und Federball spielen Kompetenter Umgang mit dem Internet (Facebook, Chat)
Respekt beibringen Schauspielern Hilfestellung geben
Mobbing verhindern HILFE in NOT Konflikte lösen/ Problembewältigung Ansprechpartner für Schüler zu sein
Kinder unterhalten Respektvoll, höflich Unternehmungen machen
Gestaltung von Pausen Leute unterhalten Bei Problemen helfen
Positive Erfahrungen mit den Buddys als Buddy weitergeben Singen Musikalisch Unterstützung bei den Hausaufgaben geben
Orientierung in der Schule geben (Einleben) Kommunikativ Vertrauensvoll Verschiedene Angebote
Erfahrungen im Umgang mit Kindern sammeln Überzeugungsstark Kreativ Beim Eingewöhnen in der Schule helfen
Streitschlichtung Selbstbewusst Sportangebote als AG
Geduldig Musikangebote
Teamfähigkeit Höflichkeit lehren

Block Sternstunden vs. Stolpersteine

Einen wichtigen Teil stellte der Block Sternstunden vs. Stolpersteine im Rahmen der Reflektion der eigenen Arbeit und der Rolle als Buddy im Schulalltag dar. Die Ergebnisse finden sich zusammengefasst in der unten stehenden Tabelle wieder.

Meine Sternstunden – Sternchenmomente als Buddy Stolpersteine als Buddy
Bowling mit der Klasse* Vorfall mit der Tür; seitdem keinen Respekt mehr vor mir Grenze, muss achten, was ich sage
Sportunterricht mit Schülern* “Verfolgung”
Wenn die Kids sagen, dass ihnen die Buddypause und Oase gefallen hat. Unterricht mit Schülern* Konflikte zw. den “kleinen” und Schülern aus höheren Jahrgängen. Respektloser Umgang*
Spiele in der Oase* Kunst + Sportunterricht*
Das gemeinsame Fußball spielen Das Aufeinandertreffen bei der Einschulung Das gemeinsame Frühstück Dass jemand von einem “unbekannten” gemobbt wird und wir den unbekannten suchen müssen und erst dann mit dem reden können
Die sportliche Begeisterung der Kinder Keine ruhige Pause
Wenn sich die Kids freuen uns zu sehn* Respektlos*
Ich fand es gut, als ein Mädchen uns ihre Sorgen und Probleme erzählte Respektlosigkeit Aufdringlich
Offen und kontaktfreudig Auslachen
Sie fand uns nett und hat uns Schnucke mitgebracht Dass es schon Streit gab Mobbing
Gut angenommen, freundlich Respektlosigkeit
Kind kam auf mich zu und hat mit mir geredet Kein Respekt (unhöfliche Fragen)
Offenheit der Schüler Mangel an Respekt (bei manchen)
Miteinander Spaß haben Manche Kinder sind frech
Dass die Kinder nett zu uns sind Kein Respekt*
Die gemeinsamen (Mittags)pausen Teilweise kein Respekt/ frech*
Buddy Pause Kinder sind sehr offen Streitigkeiten* Kein Respekt*
Mittagspause gestalten* Mobbing
Als ich mit den Kindern Spaß in der Mittagspause hatte* Wenn ein Buddy-Kind Probleme hat und nicht mit sich reden lässt*
Frühstück mit Schülern und deren Klassenlehrern* Es wurde auf die Kinder mit Essen geworfen
Das gemeinsame Frühstück Zu anhänglich
Frühstück Dass Essen auf die Kinder geworfen wurde
Frühstück und Spiele Talentförderung*
Frühstück mit den Kindern Schlechte Absprache mit Schülern*

* Von älteren Buddys benannt

Diana Gruber, Sozialarbeit in Schule EKS