Telefon: 0 56 01 - 9 79 80

Besuch des jüdischen Friedhofs

Zehntklässler erkunden jüdischen Friedhof

Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 10 besuchten zusammen mit ihrer Klassenlehrerin Ulrike Heinemann an einem Vormittag den jüdischen Friedhof in Schauenburg-Breitenbach. Heinz Vonjahr, Hoofer Heimatforscher und ehemaliger Pfarrer, erzählte den Zehntklässlern ausführlich von der Verwurzelung der Juden in Schauenburg. Die Aufgabe der Schülerinnen und Schüler bestand u.a. darin, die 84 Grabsteine nach unterschiedlichen Symbolen zu untersuchen. Die Ergebnisse wurden im Anschluss gemeinsam besprochen.

Das neu erworbene Wissen wurde durch einen Besuch der Gedenkstätte Breitenau ergänzt. Begleitet wurden die Zehntklässler von ihrer Parallelklasse sowie den Lehrerinnen Heidi Zächerl und Marianne Hartung. Eine Führung durch die Gebäude und das Arbeiten an Originalakten diente u.a. als Vorbereitung für die Studienfahrt nach Auschwitz, die die Zehntklässler im Frühjahr 2014 antreten werden.

Durch den Besuch des jüdischen Friedhofs und der Gedenkstätte Breitenau sollten die Schülerinnen und Schüler dafür sensibilisiert werden, dass die Verfolgung der Juden in der Zeit des Nationalsozialismus nicht nur irgendwo in Deutschland stattfand, sondern auch in unseren Heimatorten.

Jüdischer Friedhof

Schülerinnen und Schüler der EKS mit ihrer Klassenlehrerin Ulrike Heinemann auf dem jüdischen Friedhof in Breitenbach